Post

BigRoundCityBand goes Crowdfunding

Crowdfunding Hänger

2016 – 2020: Wie aus einer fixen Idee ein Team von Musikern wird

Wie Träume wahr werden!

Von 4 auf 14 ist genauso wie von  0 auf 100 – eine atemberaubende Entwicklung. Nur nachhaltiger.

Damit die Energie und das selbst erarbeitet Equipment genauso nachhaltig geschützt wird, benötigen wir dafür eine gute Lager und Transportmöglichkeit.

Trotz Corona und ohne Auftrittsmöglichkeit dieses Jahr – Unterstütz die Arbeit des Jugendprojektes BigRoundCityBand bei der Anschaffung dieses Hängers.

 
 
 

Im Jahr 2016 träumten vier „junge“ Musiker davon, eine eigene Band auf die Beine zu stellen. Durch viel Fleiß, stetiges Üben und gemeinsames Musizieren standen wir recht schnell auf kleineren Bühnen.

Aus den kleineren Bühnen wurden im Jahr 2017 schnell größere. Das war auch notwendig, denn es kamen immer mehr Musiker dazu.

Das erste eigene Konzert zur Weihnachtszeit stand an. Wir füllten eine Kirche mit unserem eigenen, extra eingeprobten Programm inklusive Lampenfieber vor dem Auftritt und Euphorie über den Erfolg nach dem Konzert.

Und es ging weiter. Die Musiker wechselten zwar teilweise, aber die Auftritte wurden mehr und größer: Winzerfest, Schlossgrabenfest, Lamboyfest. Im Jahr 2019 sind uns dann die ersten Kerbzelte zum Opfer gefallen. Gute Laune, ein Partyspirit vom feinsten und der Wow-Effekt bleiben bei den „Party People“ hängen.

So gingen wir in das Jahr 2020: Mit Aussicht auf viele gute Auftritte. Mit Energie und Begeisterung spielten wir noch die Karnevalsaison. Dann kam Corona und alle unsere Auftritte für 2020 wurden abgesagt.

Das gesamte Projekt BigRoundCityBand wird von Jugendlichen getragen und mit Leben erfüllt. Ja es gibt da so ein paar Ausreißer im Altersdurchschnitt, das sind aber nur Äußerlichkeiten. Bis jetzt sind alle Anschaffungen – von Equipment über Notenmaterial –  aus laufenden Einnahmen selbst erarbeitet worden. Wir sind mittlerweile so gut aufgestellt, dass wir kleinere Festivitäten mit unserer Technik selbst stemmen könnten.

Ja, könnten… Und jetzt kommt ihr ins Spiel. Wir brauchen eure Hilfe. Der Transport von und zu den Auftritts- und Probeorten erfolgt teilweise in privaten Fahrzeugen. Darunter leiden die Fahrzeuge und erst recht das Equipment. Deshalb wollen wir uns einen Anhänger für die Lagerung und den Transport anschaffen, in dem jedes Teil seinen passenden Platz hat und schonend transportiert werden kann. Dies wäre auch mit den Auftrittsgagen aus diesem Jahr möglich gewesen, nur leider wurden ja alle Auftritte abgesagt.

Deshalb wenden wir uns an euch. Ihr könnt uns mit diesem Crowdfunding helfen, eine gute Lager- und Transportmöglichkeit für unser Equipment zu ermöglichen, damit die Sachen noch lange genutzt werden können und wir hoffentlich bald wieder vielen Menschen mit unserer Musik gute Laune machen und viel Spaß bereiten können.

Werdet Mitglied einer BigRoundCityBand Community und unterstützt unsere Arbeit als Jugendprojekt!

Wir danken euch schon jetzt! 😊

Ein Gedanke zu „BigRoundCityBand goes Crowdfunding

Kommentare sind geschlossen.